Projektmanagement-Referenzen

PROJEKTCARE Know How aus Dresden

Unsere Projekterfahrung

Neubau Aluminiumrecycling-Anlage und Bandbehandlungsanlage Nachterstedt

Bauherr: Novelis

Unsere Leistung: Termincontrolling, Kostencontrolling /-koordination

Projektlaufzeit: 03/2012-10/2015

Investitionsvolumen: 370 Mio Euro

Architekt: AIC-Chemnitz

Projektbeschreibung

Auf Grund der Nachfrage nach Aluminiumprodukten explizit der Autoindustrie hat sich der Bauherr entschieden, die weltweit größte Aluminium-Recycling-Anlage und einer neuen Aluminiumbeschichtungsanlage in Thüringen zu bauen. Das Objekt besteht aus der Produktions-, Lager und Gießhalle mit 6 Aluminiumöfen sowie einer Bandbeschichtungsanlage für luxuriöse Autohersteller.

Neubau Bio-Pharma-produktionsgebäude

Projektbeschreibung

Ein Biopharmaproduzent plante auf seinem Betriebsgelände in Österreich ein neues Produktionsgebäude mit 7 Geschossen, davon 2 Untergeschosse. Die Einpassung in das Betriebsgelände und dessen Logistikanforderungen, die Baufeldfreimachung, die benötigten Technologien und technischen Anlagen sowie die Wünsche des Bauherrn/Betreibers erforderten ein sehr hohes Maß an Planung, Koordinierung und Controlling. Das Projekt stand 2008 in der Extended Conceptual Design Phase.

Neubau Strassenbahn-Betriebshof reick

Projektbeschreibung

Der 50.615 m² große Straßenbahnbetriebshof der DVB AG in Dresden-Reick wurde komplett erneuert. Der neu entstandene Betriebshof dient als Servicestützpunkt und zur Abstellung von insgesamt 45 Stadtbahnwagen á 30 m Länge. Auf dem Gelände entstanden eine neue Abstellhalle mit ca. 8.600 m², eine neue Servicehalle sowie ein neues Fahrdienstgebäude und ein Gleichrichterunterwerk. Weiterhin wurden auch die bereits vorhandenen Anlagen für den Gleis- und Weichenbau erweitert und neu gebaut. Der gesamte Gleisbau umfasst ca. 2,5 km Gleise mit 36 Weichen.

Erneuerung Straßenbahngleise und Verkehrswege in der Trachenberger und Großenhainer Str, Dresden

Projektbeschreibung

Im Zuge der Sanierung der Trachenberger Straße übernahm die DVB AG als Maßnahmeträger nun die Erneuerung der Straßenbahngleise und Verkehrswege des letzten Bauabschnitts inkl. Trachenberger Platz und den vorgelagerten Haltestellenbereiche in der Großenhainer Straße. Die gesamte Gleisanlage mit Weichen sowie der Straßenaufbau mit Gehweg und Parkbuchten wurden unter Berücksichtigung der Versorgungsmedien erneuert und den heutigen Bedingungen angepasst.

Umbau und Modernisierung des Laborgebäudes Walter-Hempel-Bau für die Chemischen Institute der TU Dresden

Projektbeschreibung

Auf dem Campus der Technischen Universität Dresden, an der Mommsenstraße wurde mit direktem Anschluss an den derzeit erstellten 2. Neubauabschnitt der Chemischen Institute der in den 60ern erbaute Walter-Hempel-Bau komplett saniert. Die Tragkonstruktion wurde ertüchtigt, die derzeitige Fassade wurde mit einer Solar-Fassade den Energieanforderungen angepasst und alle Räume wurden neu strukturiert sowie entsprechend ausgestattet. Verknüpfungen zu anderen Baumaßnahmen (Heliumrückgewinnung, Kälteinsel, Neubau 2.BA, Neutraanlage) machten eine umfassende Koordinierung notwendig.

Neubau Seniorenheim Riesa

Projektbeschreibung

In Riesa unmittelbar an der Lutherkirche ist auf einem ehemaligen Kasernengelände eine Einrichtung für Betreutes Wohnen entstanden. Mit seinen vier Geschossen und dem typischen Satteldach passt sich das Gebäude der topographischen Lage und der Umgebungsbebauung sehr gut an. 122 Betten, die notwendigen Räumlichkeiten zur Betreuung mit Küche und Demenzbereich und das Pflegepersonal der Vitanas - Gruppe finden darin Platz.

Dachsanierung Heidebroeckbau

Projektbeschreibung

Bei der Baumaßnahme wurde das vorhandene Faltwerksdach des im Jahre 1959 als errichteten Heidebroekbau, welches durch  Feuchtigkeitseintritt geschädigt worden ist, mit Hilfe von aufgeklebten Stahllamellen tragwerkstechnisch ertüchtigt. Bei der Dachkonstruktion handelt es sich um ein Segmenttragwerk, dass in Hallenquerrichtung als Haupttragrichtung aus einzelnen, V-förmigen Beton-Fertigteilen (Segmenten) zusammen gesetzt und durch Spannglieder mit nachträglichem Verbund zusammengespannt ist.
Weiterhin erfolgte die Sanierung der Betonoberfläche an der Ober- als auch an der Unterseite sowie die Erneuerung der kompletten
Dachabdichtung.

Neubau der Chemischen Institute 2. Bauabschnitt und Wasserwesen der TU Dresden

Projektbeschreibung

Auf dem Campus der Technischen Universität Dresden, zwischen Bergstraße und Mommsenstraße wurde mit direktem Anschluss an den in 1999/2000 errichteten 1. Bauabschnitt ein 2. Bauabschnitt „Neubau für die Institute Organische Chemie, Anorganische Chemie, Textilchemie und Institut für Wasserwesen“ mit einer Hauptnutzfläche von 6.918 m² errichtet. Zusätzlich entstand ein Übergang zum Walter-Hempel-Bau.

Ausbau Strassenbahn-Betriebshof Trachenberge

Bauherr: Dresdner Verkehrsbetriebe AG
Unsere Leistung: Projektsteuerung/ Bauoberleitung
Projektlaufzeit: 10/2007 – 12/2009 (HOAI Phase 1-3)
Investitionsvolumen: 42.000.000 €
Architekt: VCDB Verkehrsconsult Dresden-Berlin

Projektbeschreibung

Der 68.548 m² große Straßenbahnbetriebshof der DVB AG in Dresden-Trachenberge wurde in der letzten Ausbaustufe erweitert, umgebaut und bereits bestehende Gebäude erneuert. Im Zuge des Ausbaus entstand ein neues Fahrdienstgebäude, eine Straßenbahnabstellhalle (Kalthalle) mit rund 15.000 m² sowie ein Busport (3.200 m²). In der Abstellhalle können insgesamt 82 Straßenbahneinheiten a 30 m Länge abgestellt werden. Die bereits bestehende Servicehalle wurde umgebaut, saniert und auf die neuesten Anforderungen hin entsprechend ausgerüstet. Weiterhin erfolgte der Umbau der Gleisharfen im Bereich der neu entstehenden Abstellhalle. Der gesamte Gleisbau umfasst ca. 2,6 km Gleise mit 53 Weichen.

Gebäudebewertung eines Gewerbe-/Einkaufsparks

Bauherr: Garigal Asset Management
Unsere Leistung: Technical Due Diligence (Gesamtkoordinierung)
Projektlaufzeit: 11/2007
Investitionsvolumen: nicht bekannt

Projektbeschreibung

Der auf dem ehemaligen Betriebsgelände der ERGEE-Werke errichtete Gewerbe- und Einkaufspark „Am Kaufpark“ in Neustadt (Hessen) besteht aus 7 Gebäuden mit unterschiedlichen Nutzungs- und Bauarten sowie Errichtungszeiträumen. In einem recht großen Einzugsgebiet ist dieser Gewerbe- und Einkaufspark die erste Adresse für die Erstversorgung der Einwohner. Für einen internationalen Investor wurde der Gewerbe- und Einkaufspark in Hinblick auf die Tragkonstruktion, sämtliche Umweltbelange, alle haustechnischen Anlagen und der Gesamtbauzustand begutachtet.

Gebäudebewertung des Pegasus Portfolios

Bauherr: Kroon Group

Unsere Leistung: Technical Due Diligence

Projektlaufzeit: 02/2007 - 03/2007

Investitionsvolumen: ~ 72,0 Mio Euro

Auftraggeber: GREBNER beraten + planen GmbH

Projektbeschreibung

Durch die Kroon Group wurde für das Pegasus Portfolio eine Gebäudebewertung (Due Diligence) mit Bezug auf alle Umweltbelange, die  Gebäude an sich und die haustechnischen Anlagen für 6 Immobilien durchgeführt. Die Gebäude sind von unterschiedlicher Bau- und
Nutzungsart und verteilen sich über das Gebiet der alten Bundesländer. Bei zwei der Objekt war angedacht, diese ggf. der örtlichen Situation anzupassen (d.h. Abriss und Neubau mit neuem Konzept).
Ein Kauf kam jedoch nicht zustande.

Neubau der Chemischen Institute 1. und 2. Bauabschnitt und Fachrichtung Wasserwesen der Technischen Universität Dresden

Bauherr: SIB - Sächsisches Immobilien- und Baumanagement

Unsere Leistung: Projektsteuerung

Projektlaufzeit: 09/1998 – 05/2001 1. BA - 05/2007 - 05/2010 2. BA

Investitionsvolumen: 35,0 Mio Euro / 41,1 Mio Euro

NF: 6.500 m² / 6.712 m²

Architekt: aTU – Klein & Sänger, Dömges & Partner München

Projektbeschreibung

Auf dem Campus der Technischen Universität Dresden, zwischen Bergstraße und Mommsenstraße wurde ein neuer Komplex für die Chemischen Institute und die Fachrichtung Wasserwesen der Technischen Universität Dresden gebaut. Die Gebäudeteile beherbergen Labor- und Praktikumsräume der Institute Lebensmittelchemie, Organische Chemie, Biochemie, Anorganische Chemie (1.BA) und Organische Chemie, Anorganische Chemie, Textilchemie und Fachrichtung Wasserwesen (2.BA) sowie zwei Hörsäle für ca. 300 Personen. Die Gebäude sind gekennzeichnet von einem hohen Ausrüstungsgrad an anspruchsvollen haustechnischen Installationen durch eine intensive Labornutzung.

Fortsetzung Sanierungsprozess Neues Rathaus Dresden

Bauherr: Stadt Dresden, Hochbauamt

Unsere Leistung: Projektsteuerung (Teilleistung)

Projektlaufzeit: 06/2008 - 12/2011

Investitionsvolumen: 60 Mio. €

Projektbeschreibung

Das Neue Rathaus Dresden beherbergt die zentrale Verwaltung der Stadt und wird einer grundlegenden Sanierung unterzogen. Ziel dieser
Instandsetzung und Modernisierung ist die brandschutztechnische Ertüchtigung aller Gebäudeteile, die sicherheitstechnische Instandsetzung, die Herrichtung zur Einhaltung der aktuellen Wärmeschutzverordnung sowie die Instandsetzung des Daches. Die Nutzfläche des Gebäudes beträgt 58.030 m² auf 5 Geschossen und 13 Rathausturmebenen.

Die Leistung der PROJEKTCARE Rode GmbH beinhaltet die Projektmanagementleistungen in Bezug auf Organisation, Information und
Konfliktmanagement.

Dresden Hauptbahnhof, Ausbau Nord- und Südhalle

Bauherr: DB Station&Service AG

Unsere Leistung: Mieterkoordination, Projektmanagement

Projektlaufzeit: 07/10 bis 03/2011

Investitionsvolumen: 19,3 Mio Euro

NF: ca. 10.700 m² (nur neue Verkaufsfläche)

Architekt: Foster & Partner, London

Projektbeschreibung

Das Projekt dient der Aktivierung leer stehender Flächen unter den Hochgleistragwerken Nord- und Südhalle durch Umsetzten des Vermarktungskonzeptes. Mit dem Bau der Hochgleichtragwerke Nord und Süd wurden Rahmenbedingungen geschaffen, welche für dieses Projekt bindend sind. Die Fassaden des Königspavillons werden durch das Arbeitspaket 1 (nicht Projektbestandteil) instand gesetzt und energetisch ertüchtigt, so dass die Bereiche einer dem Vermarktungskonzept entsprechenden Nutzung zugeführt werden können. Tangierende Maßnahmen, wie z.B. der angedachte Zentrale Omnibusbahnhof (ZOB) sind zu berücksichtigen und abzustimmen.

Umbau Omnibusbetriebshof Dresden - Gruna

Bauherr: Dresdner Verkehrsbetriebe AG

Unsere Leistung: Bauoberleitung, Bauleitung Hochbau

Projektlaufzeit: 1999 - 2001

Investitionsvolumen: ca. 10 Mio. €

Architekt: Arcadis – Bauconsult GmbH (Grebner)/VCDH

Projektbeschreibung

Der 56.236 m² große Betriebshof der DVB AG wurde komplett erneuert. Der vorhandene Werkstattkomplex wurde bereits im Vorfeld saniert.

Folgende Einzelbauwerke wurden realisiert:

  • Abstellhalle, geschlossen (dreischiffig, 4.696 m² NF)
  • Abstellhalle, offen (zweischiffig, 2.955 m² NF)
  • Waschhalle mit technischen Räumen (800 m² NF)
  • Einsatzleitergebäude (320 m² NF)
  • Raumfachwerk Tankstelle und Carport (2.670 m² NF)
  • Abfall-Sammellager (36 m² NF)

Neubau Straßenbahnbetriebshof Dresden Gorbitz

Bauherr: Dresdner Verkehrsbetriebe AG

Unsere Leistung: Bauoberleitung, Bauleitung Hochbau

Projektlaufzeit: 1.BA: 05/1991-04/1996, 2.BA: 07/1998-04/2005

Investitionsvolumen: 1.BA: ca. 56 Mio. €, 2.BA: ca. 24 Mio. €

Architekt: Grebner Architekten Mainz/Hamburg Consult

Projektbeschreibung

Der Betriebshof bietet Platz für 240 Tatra- bzw. 120 Stadtbahnwagen. Dafür waren Abstell- und Wartungskapazitäten zu errichten. Die Bauabschnitte gliedern sich in BA 1 – Errichtung des Betriebshofes mit Abstellanlagen und Betriebsgebäuden und BA 2 – Errichtung einer Schwerpunkt-/ Hauptwerkstatt.

Sanierung Schloss Rochlitz

Bauherr: Sächsisches Immobilien und Baumanagement Chemnitz

Unsere Leistung: Moderation, Konfliktmanagement und Projektmanagement

Projektlaufzeit: 02/2009 - 03/2012

Investitionsvolumen: 10,2 Mio. €

Projektbeschreibung

Das Schloss Rochlitz, erstmalig erwähnt in der zweiten Hälfte des 10. Jhdt diente lange Zeit als Witwensitz der Wettiner, später aber (ab 1852) als Haftanstalt und ab 1892 als Museum. Es wurde ab 1990 umfassend, im historischen Sinne restauriert. 

Neben der musealen Wirkung der Bausubstanz wurden die Räumlichkeiten zur musealen Nutzung für die ständige Ausstellung von historischen Kostümen sowie wechselnde themenorientierte Ausstellungen vorbereitet.

Für die Maßnahme wurden Zuwendungen des Landesamt für Denkmalschutz eingesetzt.

Neubau, Umbau TZH – Technisches Zentrum Heiterblick

Bauherr: Leipziger Verkehrsbetriebe GmbH

Unsere Leistung: Bauoberleitung

Projektlaufzeit: 09/2011 – 09/2014

Investitionsvolumen: 48,5 Mio €

Architekt: Schulz & Schulz Architekten GmbH

Projektbeschreibung

Im Zuge der Modernisierung der Betriebshöfe der Leipziger Verkehrsbetriebe wurde der Standort Heiterblick umfassend um gebaut bzw. saniert. Im Zuge der Neubaumaßnahme entstanden eine neue Hauptwerkstatt, eine neue Betriebswerkstatt, alle dazugehörigen Serviceeinrichtungen, Abstellanlagen und erforderlichen Büro- und Versorgungsgebäude. Der Umbau erfolgte bei laufendem Betrieb des bestehenden Betriebshofes.

Schlosshotel Pillnitz - Schadenssanierung nach der Hochwasserflut 2013

Bauherr: Zepp GbR

Unsere Leistung: Projektmanagement und Bauleitung, Controlling für Versicherung

Projektlaufzeit: 06/2013-05/2014

Investitionsvolumen: 2,3 Mio Euro

Projektbeschreibung

Infolge der Hochwasserflut 2013 wurde das Schlosshotel Pillnitz im Erdgeschossbereich stark zerstört. Ziel war, das Hotel in kürzester Zeit wieder in Betrieb zu nehmen, um einen Umsatzausfall so gering wie möglich zu halten. Unsere Leistung war die komplette Ausschreibung und Vergabe sowie die Bauleitung für die Maßnahmen. Weiterhin wurde die komplette Abwicklung mit der Versicherung betreut.

Umbau und Sanierung Schloss Freudenstein in Freiberg

Bauherr: Stadt Freiberg

Unsere Leistung: Projektmanagement

Projektlaufzeit: 05/2005 - 10/2008

Investitionsvolumen: 35,3 Mio. €

Projektbeschreibung

Das Schloss Freudenstein in Freiberg wurde 1168 erstmalig erwähnt. Es ist eine vierflügelige Anlage, die zwischen 2005 und 2007 zur Beherbergung der Mineraliensammlung Terra Mineralia und dem Bergarchiv Freiberg saniert und ausgebaut wurde. Das Bergarchiv wurde
in einem klimatisiertem Neubau (Haus-in Haus-Lösung) untergebracht. 

Unsere Leistung (als Angestellte der ARCADIS HOMOLA GmbH) war die Tätigkeit als Projektleitung der Projektsteuerung. Die Finanzierung des Vorhabens erfolgte aus Mitteln des Landes, städtebaulichen Fördermitteln und Mitteln des Bundes.

Neubau Mehrfamilienhaus „Stadthaus Altlöbtauer Idyll“

Bauherr: IMMOCARE Dresden GmbH

Unsere Leistung: Projektentwicklung, Projektmanagement und Bauleitung, Controlling

Projektlaufzeit: 04/2015 - 10/2016

Investitionsvolumen: 2,9 Mio Euro

Projektbeschreibung

Neubau eines Mehrfamilienhauses mit 12 zwei, drei und vier-Raum Wohnungen als Eigentumswohnungen sowie einer Penthouse-Wohnung. Das Haus wird den Anforderungen der Energieeinsparverordnung nach höchsten Anforderungen gerecht. Es zeichnet sich durch sorgfältig geplante Grundrisse, moderne Ausstattung sowie Barrierefreiheit aus. Die Leistung der Projektcare Rode GmbH beinhaltet die komplette Projektentwicklung, Projektmanagement, Ausschreibung und Vergabe, Objektüberwachung und Controlling für die Bank.

Gebäudebewertungen für die Deutsche Wohnen AG

Bauherr: Deutsche Wohnen AG

Unsere Leistung: Technical Due Diligence

Ausführungszeitraum: 01/2017 - laufend

Investitionsvolumen: in der Regel MFH bis zu 35 Einheiten ggf. mit Retail

Auftraggeber: Deutsche Wohnen AG

Projektbeschreibung

Ab Januar 2017 sind wir Rahmenvertragspartner der Deutschen Wohnen AG und führen für diesen Auftraggeber alle TDD’s (Bau/TGA) und
Leistungen die damit im Zusammenhang stehen in Sachsen und deren Metropolen durch. Die Gebäude sind von unterschiedlicher Bauart und sind in ihrer Nutzung zum großen Teil Mehrfamilienhäuser, teilweise mit Gewerbeeinheiten. Die Leistungen werden bei bestehenden sowie bei Neubauten durchgeführt.